Brennerei Westenthanner

Der Brennvorgang in Kurzfassung

Der Brennkessel liegt in einem Wasserbad.

Beheizt wird dieser bei uns mit Holz. Die

Maische (ca. 120 Liter/Brand) wird mit Hilfe

eines Rührwerks gleichmäßig erhitzt. Bei

steigender Temperatur verdampft nun nach

und nach der Alkohol der durch Hefepilze in

der Maische vergoren wurde. Durch die

Glockenböden wird der Alkoholdampf immer

feiner. Über das Geistrohr gelangt dieser nun

in den Kühler und läuft, gemessen von einer

sog. Spindel in einen Behälter.

Brennrechte Trinkkultur Auszeichnungen Fototour Startseite Allgemeines Wissenswertes Produkte Veranstaltungskalender Kontakt Impressum
© Brennerei Westenthanner
Geschichte Wir Westenthanners Das Brennen unser Obst Besichtigung
Unsere Brennerei ist eine Obstabfindungsbrennerei , d.h. wir dürfen aus Obst und Beeren insgesamt 300 Liter 100%igen Alkohol/Jahr herstellen. Dieses Kontingent wird auf einen Zeitraum (Abschnitt) von 3Jahren (=900 Liter) verteilt, da es manchmal viel und manchmal sehr wenig Obst gibt. Unsere Produkte bestehen zu 85 % aus eigenem Anbau und aus der Region. Wir unterliegen dem Zoll und müssen alle Brände mind. 5 Werktage vor Brenntermin anmelden und versteuern. Momentan liegt der Steursatz bei 10,22 €/Liter 100%igen Alkohol.